REVIEWS



Baby T - Outspoken


Und wieder eine CD aus Flint, Michigan. Auch wenn die Masse der Produktionen die mittlerweile aus Flinttown den Markt überschwemmen schon lange nicht mehr das Niveau der 90er Jahre erreichen, wird man gelegentlich doch überrascht.
So zum Beispiel durch den 20jährigen Rapper und Producer Baby T, dessen Erstlingswerk "Outspoken" komplett von ihm selbst produziert wurde. Im Gegensatz zu den meisten anderen Alben aus der Region setzt Baby T nicht auf eine ellenlange Gästeliste, was sicher auch an den finanziellen Möglichkeiten des Jungspundes liegt :), sondern verlässt sich auf seine eigenen Fähigkeiten. Auch wenn "Outspoken" auf bewährte Mittel setzt, es werden schon mal platte Hooks wie "You just can't handle this, I'm real down to my feet, you just can't handle this, I'm bringing the heat, cause I'm the realest MC .." gebracht, überzeugt Baby T vor allem mit den überraschenden Wendungen auf seinem Album. Er schreckt weder vor akkustischen Gitarren noch vor agressiven E-Gitarren wie im Opener zurück.

Dieses "Can't Handle This" gehört zu den besten Tracks und eröffnet das Album gekonnt, die beiden folgenden Songs erreichen nicht dann nicht mehr das Format des Openers, allerdings können auch "You Ain't Ready" und das eher ruhige "Plan N Simple" überzeugen.
Der meiner Meinung nach beste Song des Albums folgt danach: "Just Like This". Er überzeugt durch einen harten Beat und einer guten Hook und auch die Gastraps von J-Bat und T's Bruder Dee Slyck, der insgesamt auf 4 Tracks gefeatured ist, können sich hören lassen.
Das etwas schwächere "You Should've Knew" und der Titeltrack "Outspoken" hingegen bieten wenig überzeugendes. Die Songs werden schnell mit den vier bösen Zahlen 08/15 abgetan. Das ruhige "My Thoughts" überrascht mit einem Sample aus "Billy Jack" von Soullegende Curtis Mayfield. Mehr von solchen Tracks hätten dem Album mit Sicherheit nicht geschadet. Zum Abschluss des Albums folgen mit "Friends & Foes" und dem guten "I Don't Know" noch zwei hörbare Tracks.

Auf die Frage "Darfs auch ein wenig mehr sein ?", antworte ich bei Baby T mit "Ja". Zwei oder drei Tracks mehr hätten "Outspoken" sicher nicht geschadet, allerdings ist das Album auch so gelungen, und die neun Songs bereiten mir ein kurzweiliges, abwechslungsreiches Vergnügen.
Man darf gespannt sein ob man in näherer Zukunft mehr von Baby T hören wird ...


7/10


Overview Reviews