REVIEWS



Wild 100's Ent. - The Wild

Ihr kennt das sicher, man kauft sich eine neue CD, hört sie und danach verschwindet sie erstmal im CD-Regal, weil sie schlecht war oder einfach nichts besonderes. Nach einiger Zeit kramt man sie dann wieder hervor und versucht sein Glück ein zweites Mal. Gelegentlich wird man überrascht und wundert sich was einem beim ersten Hören geritten hat. Aber in den meisten Fällen bestätigt sich dann doch der erste Eindruck.

So ging es mir mit "The Wild". Der Compilation von 100's Wild Ent. mit einem hauseigenem Line-Up. Und das besteht zum Großteil aus einem Haufen unbekannter Artists. Und so geht man auch ohne grosse Erwartungen an die CD und wird gleich zu Anfang positiv überrascht, als im ersten Track der wohl bekannteste Rapper der Wild 100's Garde, Bigg Nastee, zusammen mit den Wild Boyz zur Mobbtown-Hymne anstimmt und gleich danach die Abnormal Klik in "Weed N Shit" einen soliden Part hinlegt.

Bei Track 3 muss ich das erste Mal auf die Trackliste gucken, denn ich will wissen wer dieser Rapper mit der unglaublichen Reibeisenstimme ist, der sich da durch "Calm Down" brüllt und schlägt. Hitcha. Und an diesen Hitcha denk ich dann auch während der nächsten Tracks noch öfter zurück, denn bis das nächste Highlight kommt warten ein Skit, ein durchschnittlicher Bouncetrack mit Cold Hard (Crucial Conflict) sowie das nervige "Suckin Somethin" von Big Nastee und "Bounce" von Hitcha, der auf diesem Track eher enttäuscht, auf mich. Auch "What Dat Boy" von Big Nastee iss eher ein solider als ein guter Track, allerdings legt sich hier Shawna mächtig ins Zeug und verleiht dem Song so eine gewisse Note.

Der zweite Teil des Albums, fast zur Hälfte aus Skits bestehend, beginnt mit einem Track der Abnormal Klik, der wohl niemandem vom Hocker reisst. Auf "Hustle Every Day" ist dann die gesamte Wild-Riege vertreten und lässt mich nochmal für die letzten Songs hoffen. Diese Hoffnungen werden dann je durch "Tear It Off" und den nächsten Skit zerstört. Und so kann auch das solide "Humerous" Bigg Nastees meine Meinung nicht mehr ändern. Nach einem letzten Skit folgt dann noch der Abschluss "Change" natürlich auch von Bigg Nastee. So ist dieser Song ein perfekter Abschluss für die CD, denn er ist wie das Album .. Durchschnitt.


4.5/10


Overview Reviews